Auf den Hund gekommen

Schon Heinz Rühmann wusste „Natürlich kann man auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht“. Dieses Zitat wird vermutlich jeder Hundebesitzer bestätigen. Eine Herausforderung für die Beziehung zwischen Mensch und Hund kann jedoch die Fellpflege werden. Insbesondere dann, wenn ein Bad mit Shampoo – Hundeshampoo natürlich – unumgänglich ist. Wie man seinen Liebling am besten darauf vorbereitet und worauf man beim Waschen achten sollte, haben wir bereits in dem Artikel „Bello, ab in die Wanne“ beschrieben. Hier erfahren Sie nun wichtige Infos über Hundeshampoo, Hundehaut und Fellpflege. Denn nicht jedes Shampoo ist für jeden Hund bzw. jedes Fell geeignet. Auch für Welpen gibt es spezielles Shampoo. Auf jeden Fall gilt: Finger weg vom eigenen Shampoo – dieses kann Ihrem vierbeinigem Liebling schaden.  

Das richtige Hundeshampoo

Im Handel finden sich ganze Regale voll mit Hundeshampoo. Eines gleich vorweg: Wie bei so vielen Produkten sagt auch in Sachen Shampoo der Preis nichts über die Qualität aus. Entscheidend ist vielmehr auf die Bedürfnisse der Hundehaut und des Hundefells einzugehen. Hat Ihr Hund kurzes oder langes Haar, glatt oder struppig, trockene Haut oder eher fettig? Oder gilt es etwa Flöhe loszuwerden? Für jeden Haar- und Hauttyp und jedes Problem findet sich das richtige Hundeshampoo. Es gibt sogar ein eigenes Shampoo gegen Verfilzungen. Es sorgt dafür, dass sich das Fell nach dem Waschen leichter kämmen lässt. Für welche Produkte Sie sich auch entscheiden: Werfen Sie einen Blick auf die Etiketten der verschiedenen Shampoos, besonders für sensible Haut sollte das Shampoo möglichst frei von Seife sein. Denn das Shampoo soll die natürliche Hautbarriere keinesfalls angreifen, sondern im Idealfall sogar rückfettend sein. Ähnlich wie beim Shampoo für uns Menschen, gibt es auch beim Hundeshampoo Produkte mit pflegenden Inhaltsstoffen, wie etwa Aloe Vera. Aloe wirkt entzündungshemmend und spendet Feuchtigkeit. Sie eignet sich somit gut für die Pflege Ihres besten Freundes. 

Falls Sie bei der Frage nach dem geeigneten Shampoo unsicher sind, oder Ihr Hund sehr spezielles Fell oder empfindliche Haut hat, dann fragen Sie lieber bei Ihrem Tierarzt nach einem passenden Shampoo. Überlegen Sie sich an dieser Stelle auch noch einmal, ob Shampoo tatsächlich nötig ist, oder ob das Fell vielleicht auch mit lauwarmem Wasser wieder sauber wird. 

Brauchen Welpen Hundeshampoo?

Man kann es gar nicht oft genug sagen, daher: Die beste und schonendste Pflege kommt ganz ohne Shampoo aus. Sollte es aber dennoch nötig sein, Ihren Welpen zu waschen, dann ist Welpenshampoo definitiv die richtige Wahl. Es enthält im Normalfall deutlich mildere Waschsubstanzen als herkömmliches Hundeshampoo.

Diesen Artikel Teilen